Das Projekt “Youth in nature”

Damit naturinteressierten Menschen schon im jüngeren Alter der Weg zum Artenkenner oder zur Artenkennerin bereitet wird, hat der Landesnaturschutzverband als Bestandteil der Initiative Artenkenntnis das Jugendprojekt Youth in Nature ins Leben gerufen.

Youth in Nature richtet sich an Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren, die bereits erste Erfahrungen gesammelt haben und diese vertiefen möchten.

Das Ziel: Aus Interesse wird Passion!

Der Landesnaturschutzverband freut sich sehr, dass sich so viele Jugendliche beworben haben. Und so konnten trotz Corona fünf Gruppen im September 2020 an verschiedenen Standorten in Baden-Württemberg mit ersten Exkursionen starten. Mittlerweile läuft Youth in Nature bereits zwei Jahre und wir freuen uns sehr, dass unser Projekt noch bis Ende des Jahres 2022 verlängert wurde. Wer noch Interesse hat an einer Exkursion in seiner Region teilnehmen möchte, kann sich noch anmelden.

Youth in Nature-Exkursion Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren wollen mehr über Natur wissen

Sie gehen mit einer sachkundigen Artenkenner*in auf Safari direkt vor der Haustür, im Wäldchen, auf der Wiese oder im Stadtpark. Dabei werden sie mehr Arten kennenlernen als Amsel, Drossel, Fink und Star oder Gras, Blume und Baum. Auch Ameisenlöwen, Haselblattroller, Schöngelber Klumpfuß oder das Gewöhnliche Katzenpfötchen gilt es zu entdecken. Und da man nur schätzt und schützt, was man kennt, hoffen wir auf tatkräftige künftige Expert*innen.
Stimmen zum Projekt: Jugendliche berichten
 
 

Steinkauz Menschen, die Arten kennen, sind wichtig!

Schon mehr als 100 Jugendliche wurden Teil der Youth in Nature – Gemeinschaft, die von ihrer Gruppenleitung und verschiedenen Arten-Expert*innen angeleitet werden. Die fünf Projektgruppen starteten im September 2020 in den Großräumen Freiburg, Karlsruhe, Stuttgart (2 Gruppen) sowie Tübingen.

Das gibts bei Youth in Nature

  • Vögel, Säugetiere, Insekten, Amphibien, Reptilien, Pflanzen und andere Artengruppen bestimmen
  • Wichtiges über Lebensräume und deren Zusammenhänge erfahren
  • Techniken und Methoden zu Fang, Beobachtung und Bestimmung von Tieren kennenlernen
  • Einblicke in Museen, Naturschutzzentren, biologische Feldstationen oder andere naturkundliche Forschungseinrichtungen bekommen
  • Exkursionen in Schutzgebiete

 

Adler Die fünf Youth in Nature-Gruppen in Baden-Württemberg

Auf den Seiten der einzelnen Gruppen gibt es Infos über die Gruppenleitung, die Aktivitäten und was schon passiert ist.

Ministerpräsident Kretschmann besucht „Youth in Nature“-Exkursion in Ammerbuch

Exkursion des LNV mit Winfried Kretschmann
20 Jugendliche haben am Samstag (9.4.2022) in Ammerbuch im Kreis Tübingen mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann die Welt der Amphibien erforscht und die Artenzusammensetzung in zwei Gewässern untersucht. Die Jugendlichen sollen von der Natur zu begeistert werden und als Artenkennerinnen und Artenkenner von morgen gewonnen werden.
„Es ist mir ein Herzensanliegen, die biologische Vielfalt im Land zu bewahren und das Wissen um sie zu vermitteln. Dafür setze ich mich als Ministerpräsident ein, aber auch als leidenschaftlicher Biologe“, betonte Ministerpräsident Winfried Kretschmann, der die Exkursion als Schirmherr der Initiative Artenkenntnis begleitete und dabei auch direkt mit den Jugendlichen ins Gespräch kam.
weiterlesen

Jugendliche erkunden die Glems mit Landtagsabgeordneten Dr. Markus Rösler

Dem Engagement der GRÜNEN Landtagsfraktion insbesondere Dr. Markus Rösler (Mitte) verdankt das Projekt „Youth in Nature“ seine Realisierung. Am 9. Mai 2022 besuchte der Landtagsabgeordnete die Youth in Nature-Gruppe Stuttgart-Nord bei ihrer Fisch-Exkursion an die Glems in Ditzingen. Die Jugendlichen nahmen an der turnusmäßig durchgeführten Bestandserhebung des Glems-Abschnitts teil.
weiterlesen